Die Jury

Die eingereichten Konzepte werden von einer Fach-Jury bewertet. Je kreativer und konkreter Ihre Konzepte, desto besser sind Ihre Chancen. Die Jury möchte insbesondere Schulen unterstützen, die mit diesem Projekt den Vorstoß auf ein für sie neues Terrain wagen.

Mitglieder der Jury sind unter anderem:

• Ursula Christ (Hessisches Kultusministerium)
• Maria Wilhelm (Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus)
Heinz Jansen (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg)
Paul Eschbach (Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen)
Christian Lindenberg (Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin)
Dörte Feiß (Behörde für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg)
Thomas Reviol (Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz)
Beate Kronmaier (Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg)
• Birgit Altmeyer (Ministerium für Bildung, Familie, Frauen und Kultur Saarland)
• Dr. Reichel-Wehnert (Sächsisches Staatsministerium für Kultus und Sport)
Marina Homeier (Niedersächsisches Kultusministerium)
Gabriela Christiansen (Ministerium für Bildung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein)
• Dr. Karin Greve (Kultusministerium Sachsen-Anhalt)
• Christine Kirchner (Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern)
• Katrin Heckert (Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Thüringen)
Nikola Schroth (Kultusministerium Bremen)
Simone Linden (Mehr Zeit für Kinder e.V.)
Prof. Manfred Spitzer (ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen)
Maren Lau (ZNL TransferZentrum für Neurowissenschaften und Lernen)


Alle teilnehmenden Schulen wurden nach den Sommerferien 2015 über die Entscheidung der Jury informiert. Die Gewinner-Konzepte werden ab Herbst 2015 umgesetzt und eine Auswahl davon in diesem Portal vorgestellt.

 


 

Aktuelles

Der Wettbewerb 2015 startet ab sofort in eine neue Runde. Ab Frühjahr 2015 können sich Grundschulen wieder um eine kostenlose Spielzeug-Ausstattung für ein Spielezimmer bewerben.